Interview mit Manager Sir Weezel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Interview mit Manager Sir Weezel


      Interview Nummer2. Diesesmal mit dem Überraschungstabellenführer der Bundesliga Borussia Dortmund und seinem Manager Sir Weezel. Knallharte Recherche und harte Fakten gibt es nur hier.


      K:Sensationeller Start in die Saison 2017/2018 und die Tabellenführung in der Bundesliga. Ihr Erfolgsrezept lautet?

      SW: Mit solch einem Start hätten wir nie gerechnet, auch wenn natürlich eine weitere Steigerung das Ziel war. Ich denke, dass der Schlüssel zum Erfolg eine gute Altersstruktur und Mischung in der Mannschaft ist. Wir haben Routiniers wie Zabaleta, di Maria und natürlich Agüero. Aber dahinter auch Youngsters wie Tah oder Henrichs. Wir sind aber realistisch genug, um zu Wissen, dass wohl irgendwann ein Einbruch kommt. Aber wir wollen vorne mitmischen.

      K: Stürmerstar Aguero nun in ihren Reihen, was versprechen Sie sich von ihm? Ist er in der Bundesliga schon angekommen?

      SW: Von einem Agüero erwartet man sich natürlich Tore, Tore und nochmal Tore. Dafür wurde er geholt, das ist sein Job. Er macht uns um eine Klasse stärker. Mit dem Siegestor gegen die Bayern hätte er gleich einen tollen Einstand - ein Stürmer von dem Format braucht auch keine Eingewöhnungszeit.

      K: Welche Ziele haben Sie mit ihrer Mannschaft?

      SW: Wie gesagt, wollen wir nach schwierigen Jahren wieder ganz vorne mitmischen. Mindestziel sind die Top 4 und damit der Einzug in die Champions League. Ganz Dortmund will dorthin zurück. In der Europa League ist der Titel möglich.

      K: Sind noch Änderungen im aktuellen Kader geplant? Wenn ja welche?

      SW: Geplant nicht wirklich, aber für gute und faire Anfragen sind wir immer offen. Wenngleich man ja nicht zu viel ändern sollte, wenn es so gut läuft.

      K: Es gibt das Gerücht, dass Oxlade-Chamberlain zu den Spurs wechseln will, was sagen Sie dazu?

      SW: Bei mir hat sich diesbezüglich noch keiner gemeldet, aber wir sind für Angebote offen. Ich denke, Tottenham hat genug Spieler, die uns helfen würden.

      K: Liegt Ihnen der BVB am Herzen oder werden Sie über kurz oder Lang weiter ziehen?

      SW: Stand jetzt, würde ich sagen: BVB ein Leben lang. Noch nie habe ich mich bei einem Klub ansatzweise so wohl gefühlt. Immerhin bin ich schon über ein Jahr hier - für mich eine Ewigkeit.

      K: Es steht das Spitzenspiel gegen Leipzig vor der Tür. Wissen Sie wie sie das Spiel angehen werden? Welche Formation und Taktik? Erzählen Sie uns davon.

      SW: Never change a winning team. Wir werden nichts verändern, solange es gut läuft. Klar hatte Leipzig einen guten Start - aber eine Taktik, die gut genug für die Bayern war, sollte auch für die Brausetruppe reichen. Wir wollen die fliegenden Bullen vom Himmel holen.
    • Sir Weezel schrieb:

      Danke, hat Spaß gemacht, die Fragen zu beantworten :happy
      für die letzte Frage will ich am liebsten dreifach gegen dich Punkten
      Fußball-Sim-Tools (Twitter, Vorberichte, Transferlisten, News)

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Erfolge:
      2013/14: Copa del Ray Sieger
      2012/13: Europa League Sieger
    • Acta schrieb:

      Sir Weezel schrieb:

      Danke, hat Spaß gemacht, die Fragen zu beantworten :happy
      für die letzte Frage will ich am liebsten dreifach gegen dich Punkten
      Wollen kannst ja viel :D
      Manager Borussia Dortmund - make BVB great again!

      Acta schrieb:

      Weezel kann man wie folgt beschreiben: Er nervt wie Magath, Verhandelt wie einst Höneß und ist so erfolgreich wie Klopp.