Eintracht Frankfurt News

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eintracht Frankfurt News

      der_bär wird als neuer Trainer vorgestellt

      Heute morgen wurde der_bär als neuer Trainer von Eintracht Frankfurt vorgestellt.
      Der Ehmalige Coach von AC Mailand , der in der nähe von Frankfurt wohnt hat keine Minute gezögert und stellt sich der neuen Herausforderung.

      der_bär :

      Ich freue mich auf die neue Aufgabe bei der Eintracht , ich wohne nur knapp 15. Minuten vom Trainingsgelände entfernt..das macht es etwas leichter.
      Klar habe ich hier nicht die Vorraussetzungen wie bei Milan , werde aber mein bestes geben um die Eintracht in die richtige Spur zu bringen.
      Das Potenzial ist bei der Eintracht definitiv verhanden , die Fans sind großartig und jetzt versuchen wir hier einfach eine schöne Zeit zu verbringen.
      Außerdem kann ich jetzt meinen Nachfolger etwas besser verfolgen , da ich wieder im Traineramt bin..
    • Schon wieder ein Trainerwechsel bei der Eintracht aus Frankfurt. Die schlechten Nachrichten nehmen einfach kein Ende. Eigentlich hatte man sich schon auf die Rückrunde mit Trainer der_Bär eingestellt und die Weichen gestellt für eine erfolgreiche Runde, da traf dann plötzlich die Nachricht ein, dass der_Bär aus persönlichen Gründen seinen Rücktritt bekannt gibt.
      Der Präsident war sichtlich geschockt bei der gestrigen PK. "Wir hatten gehofft, dass der_Bär uns da unten raus holen wird und waren auch sehr überzeugt von seinem Konzept. Nun müssen wir erneut umplanen."
      Da nicht mehr viel Zeit bis zum Rückrundenauftakt gegen Leverkusen ist, musste man schnell handeln und telefonierte sich durch die halbe Fussballwelt. Nach einer kurzen Verhandlung war dann klar, dass es Mendieta werden sollte. Der nun ehemalige Trainer von Betis Sevilla war erst vor ein paar Wochen vorgestellt worden. Jedoch war von vorne herein klar, dass wenn ein Angebot aus der Buli kommt, dass er wieder wechseln wird. Diese Option nutzte Mendieta nun.
      "Es tut mir leid für Betis, dass jetzt wieder ein neuer Trainer gesucht werden muss aber ich habe immer gesagt, wenn ein Verein aus der Buli kommt, möchte ich gerne dorthin wechseln. Nun ist es Eintracht Frankfurt. Ich hoffe die Fans nehmen es mir nicht übel, dass ich seit 20 Jahren Lautern-Fan bin (Anmerkung: Lauterer und Frankfurter Fans hegen eine Fan-Feindschaft). Ich werde versuchen mich für den Verein zu zerreißen und alles geben, dass die Eintracht in der Buli bleibt." Gab Mendieta auf der PK bekannt.
      Bengalo Bengalo Bengalo
    • Traumeinstand für Mendieta
      Gestern fand das erste Pflichtspiel für Mendieta auswärts in Leverkusen statt und es sollte eine tolle Fahrt für die Auswärtsfans werden. Leverkusen in Reichweite zu den EL-Plätzen und die Eintracht gegen den Abstieg. Da waren die Vorzeichen eigentlich klar. Eigentlich.
      Ungewohnt für die Frankfurter nahm man das Heft direkt in die Hand und ging auch direkt mit 1:0 in Führung, nach 8 Minuten. Fabio Quagliarella mit einem Schuss aus 22 Metern. Der Torhüter streckte sich vergebens und das Leder passte genau in den Knick. Ein Traumstart. 8 Minuten später klingelte es direkt wieder im Kasten von Alberto Brignoli. "Die Abwehr vertändelt den Ball an der eigenen Strafraumgrenze an Mohamed Diame. Sébastien Haller netzt mit einem Dank an Mohamed Diame ein."
      Man sah, dass Leverkusen völlig von der Rolle war. Zwar fing sich die Bayer-Elf bis zur HZ aber mit so einem Auftritt hatten sie nicht gerechnet. 5 Minuten nach der HZ dann das 0:3. Adil Rami leitet weiter auf Fabio Quagliarella und dieser machte es dann eiskalt. Unter der Woche wollte der neue Trainer Quagli schon verkaufen, da er mit seinem Alter nicht ins Konzept passte. Zum Glück gab Mendieta ihm noch die Chance ihm zu zeigen, dass er gebraucht wird.
      Nach dem 0:3 war etwas Leerlauf und Leverkusen hatte etwas mehr vom Spiel, aber die Torchancen waren teilweise nicht zwingend genug.
      So kam Frankfurt in der 80. Minute zu einer Konterchance und Diame machte den Sack endgültig zu.
      0:4 hieß es am Ende und die Fans waren einfach nur glücklich.
      Da die Konkurrenz komplett gepatzt hatte, hat die Eintracht nun drei Punkte Vorsprung auf Ingostadt und etwas für das Torverhältnis getan. Ein toller Sonntag :-)
      Bengalo Bengalo Bengalo
    • Unnötige Niederlage gegen die Wölfe
      Zu Hause wollte man gegen den VW-Klub den nächsten Dreier einfahren und sich weiter von den Abstiegsplätzen entfernen. Leider traf beides nicht ein. Die Eintracht verlor 0:1 in Überzahl und Mainz kam durch einen Sieg näher ran.

      An einem schönen Sonntag Nachmittag begann die Partie etwas verhalten, wurde dann aber immer besser. Chancen auf beiden Seiten, wobei die Eintracht leichte Vorteile hatte. Der Ball wollte jedoch nicht ins Tor.
      Das entscheidende Tor fiel dann in der 50. Minute durch Milik. Arkadiusz Milik spielt Julian Brandt auf der rechten Seite frei. Julian Brandt zieht bis zur Grundlinie und passt den Ball dann auf den Elfmeterpunkt zurück zu Arkadiusz Milik. Dieser haut erst über das Leder, versenkt das Spielgerät im Nachschuss dann aber im linken Toreck. 15 Minuten später dann wieder Hoffnung. Völlig übermotiviertes Einsteigen von Ricardo Rodríguez! Da hatte er keine Chance auf den Ball und bekommt mehr als zurecht die rote Karte gezeigt!..
      Danach war die Eintracht nah am Ausgleich, dieser wollte aber nicht fallen und man verlor unglücklich 0:1.

      Gegen den Tabellenletzten aus Nürnberg muss am nächsten Sonntag gepunktet werden, sonst steckt man doch wieder tiefer im Abstiegskampf. Frankfurt hat eine gute Chance sich etwas abzusetzen. Mainz und Köln haben zwei schwere Spiele gegen die Bayern und den BVB. Diese Chance sollte man nutzen.
      Bengalo Bengalo Bengalo
    • Wieder kein Sieg aber dafür einen Punkt gut gemacht!
      Nürnberg - Frankfurt 1:1
      Tore: 0:1 Fabian (71.), 1:1 Ramos (81.)

      "Leider war es ein sehr schlechtes Spiel unserer Mannschaft. Wir haben es nicht geschafft den Gegner zu kontrollieren. Unsere Stürmer waren heute gar nicht anwesend. "
      So fiel das Fazit von Mendieta nach dem Spiel auf der PK aus. Es war halt auch nicht mehr drin.
      Die Frankfurter Eintracht benötigte zuerst 20 Minuten um klar zu kommen, dann setzte Haller zu einem Sololauf an. Der Schlenzer zum Abschluss ging aber leider drüber. Außer einer Kopfballchance von Diame war leider auch nicht viel los auf Seiten der Frankfurter, in HZ 1. Das ist eindeutig zu wenig um sich unten abzusetzen. In der zweiten HZ war es dann etwas besser... es dauerte aber zwei Torchancen bis das 0:1 fiel. "Marco Fabián führt die Ecke kurz auf Havard Nordtveit aus, welcher abprallen lässt.Marco Fabián mit der Hereingabe. Der Ball wird immer gefährlicher,senkt sich ganz gefährlich und Tooooooooooor! Was für ein wahnsinns Eckball!".
      Anstatt das man versucht, diese Führung über die Zeit zu bringen, wurde die Arbeit komplett eingestellt. Zurecht fiel dann auch der Ausgleich in der 81. Minute. Ein leider gerechtes Remis. Da die Konkurrenz zum Glück auf gepatzt hat, haben wir sogar noch einen Punkt gut gemacht.
      Am nächsten Spieltag gegen Hoffenheim müssen wir uns anders präsentieren, ansonsten gibt's auf die Nuss.
      Bengalo Bengalo Bengalo
    • Remis im FT-Pokal gegen Hull City
      Im Achtelfinale des FT-Pokals war Hull City zu Gast. Vor ausverkauftem Haus lieferte die Eintracht ein solides Spiel ab und verschaffte sich eine relativ gute Ausgangsposition.
      Es dauerte 55 Minuten bis der erster Treffer fiel. Haller verwandelte einen Elfmeter zum 1:0. Leider konnte man die Führung nicht bis zum Schluss halten. In der 75. Minute nutze Saphir Taider die Chance und bediente Charlie Austin mustergültig, welcher keine Mühen hatte das Tor zu erzielen. Das Auswärtstor ist bitter aber wir versuchen einfach das Rückspiel zu gewinnen.
      Bengalo Bengalo Bengalo
    • Last-Minute Tor sichert die 3 Punkte
      Auf dem Papier waren die Franktfurter klarer Aussenseiter. Hoffenheim mit Stars wie Oscar, Özil, Werner und Co wollten endlich die Wende schaffen und versuchen die Saison noch irgendwie zu retten.
      Es war wie erwartet kein Leckerbissen sondern eher ein zweikampfbetontes Spiel. Frankfurt versuchte durch Kampf das Spiel lange ausgeglichen zu gestalten. Dies gelang auch recht gut. Zwingende Torchancen hatte Hoffenheim zum Glück nicht.
      Bis zum Schluss sah es nach einem 0:0 aus, womit Frankfurt auch eigentlich zufrieden gewesen wäre. Wäre da nicht Jetro Willems. Einen Katastrophalen Fehler nutzte er geschickt aus und schob locker, nach einem Sololauf ein.
      Die Fans rasteten komplett aus und feierten den Sieg wie eine Meisterschaft.
      Trainer Mendieta mahnte eher zur Vorsicht: "Klar freuen wir uns über den unerwarteten Sieg aber es liegt noch so viel Arbeit vor uns. Es sind noch so viele Spieltage, da kann noch so viel passieren."
      Bengalo Bengalo Bengalo
    • Es läuft !!!
      Augsburg - Frankfurt 1:0
      Tor: Ribery (86.)

      Einen kleinen Rückschlag gab es gegen Augsburg. Lange stand es, zur Freude des Frankfurter Anhangs, 0:0, doch leider hatte Ribery da wohl keine Lust drauf. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld kam Franck Ribery im Luftkampf mit der Stirn an den Ball und drückte ihn über die Linie. Letzte Woche Last-Minute gewonnen und heute Last-Minute verloren. So ist das leider.

      Frankfurt - Mainz 3:1
      Tore: 1:0, 3:0 Fabian (35./66.), 2:0 Haller - 3:1 de Jong (84.)

      Es war die Chance sich weiter vom Tabellenkeller abzusetzen und zum Glück gelang dies auch. Eine sehr starke Vorstellung der Eintracht brachte einen nie gefährdeten 3:1 Sieg. Mann des Tages war Marco Fabian der einen Doppelpack feiern durfte. Damit hat man den Vorsprung auf Mainz ausgebaut und hat nun ein kleines Polster im Rücken.

      Köln - Frankfurt 0:1
      Tor: 0:1 Haller (11.)

      Wieder ein Spiel auf Augenhöhe gegen einen Abstiegskandidaten. Dieses Spiel lief leider nicht so reibungslos wie gegen Mainz aber man schaffte es trotzdem den Sieg einzufahren auch wenn es die ganzen 90 Minuten spannend blieb.
      Das Tor des Tages erzielte der viel umworbene Haller. "Jetro Willems setzt sich auf der rechten Seite durch und flankt das Leder scharf in die Mitte. Der Ball landet bei Sébastien Haller, der das Leder aus sieben Metern in den rechten Winkel knallt."
      Damit hat die Eintracht nun 9 Punkte Vorsprung auf Platz 16 und kann etwas durchatmen, bis in 2 Wochen der FC Bayern vor der Tür steht. Das wird ein heißes Spiel wo wir klarer Aussenseiter sind. Trotzdem wollen wir versuchen etwas mitzunehmen.
      Bengalo Bengalo Bengalo
    • FT-Cup

      Hinspiel:
      Frankfurt - Hull 1:1
      Tore: 1:0 Haller (55.), 1:1 Austin (75.)

      Rückspiel:
      Hull - Frankfurt 0:1
      Tor: 0:1 Hernandez (67.)

      Zu Hause wollte man sich eine gute Ausgangslage fürs Rückspiel zurecht legen. Dies gelang bis zur 75. Minute auch ganz gut. Dann kam die kalte Dusche von Charlie Austin. Ziel im Rückspiel war es dann auf jeden Fall ein Auswärtstor zu schießen und hinten keinen rein zu lassen. Ziel wurde erfüllt und man zog mit etwas Glück in die nächste Runde ein.
      Dort wartet nun Lazio. Als Aussenseiter wollen wir auch hier wieder unser Glück versuchen.




      Bengalo Bengalo Bengalo
    • Neu

      Eintracht Frankfurt - Bayern München 0:1
      Tore: 0:1 Higuain (42.)

      Gegen das Starensemble aus München war leider kein Kraut gewachsen. Lange wurde das Spiel ausgeglichen gestaltet, doch irgendwann lässt auch die Kraft nach. Eigentlich ein gutes Spiel, trotzdem steht man nun mit 0 Punkten da.
      Dadurch das Mainz einen 0:2 Auswärtssieg feierte, schrumpft der Vorsprung auf 6 Punkte. Ist zwar noch komfortabler Vorsprung aber die Saison ist noch lang.
      Bengalo Bengalo Bengalo
    • Neu

      RB Leipzig - Eintracht Frankfurt 0:0
      Tore: Fehlanzeige

      Ein schwieriges Auswärtsspiel für die Frankfurter Eintracht. Leipzig spielt um die Meisterschaft und es war von Anfang an klar, dass wenig zu holen sein wird. Leipzig war von der ersten bis zur letzten Minute zu druckvoll, so dass Frankfurt selbst kaum zu Chancen kam.
      Die einzige gute Chance hatte Haller in der 61. Minute, doch Begovic war auf dem Posten. Mehr war leider nicht drin.
      Auf der anderen Seite hatte Leipzig bessere Chancen. Die größte Chance hatte Dzeko, der nach einem Torwartfehler kläglich vergab.
      So endete das Spiel torlos und die Frankfurter freuten sich über den Punkt, als hätten sie gewonnen.
      Da Mainz auch einen Punkt geholt hat, bleibt der Vorsprung bei 6 Punkten.
      Bengalo Bengalo Bengalo
    • Neu

      FT-Pokal Viertelfinale
      Eintracht Frankfurt - S.S. Lazio Rom 0:0
      Tore: Fehlanzeige

      Ähnlich wie bei den Spielen gegen die Bayern und RB Leipzig ging man als Außenseiter ins Spiel.
      Diesmal war es etwas besser als gegen RB und man verschaffte sich eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel.
      Die besten Chancen hatten Fabian (22.) und Hernandez (50.), diese wurden jedoch super von Casillas abgewehrt.
      Im Rückspiel erwartet uns wahrscheinlich ein ordentlicher Hexenkessel. Es wird nicht einfach aber wir brauchen nur ein Auswärtstor.

      Bengalo Bengalo Bengalo
    • Neu

      Einige Transfers bei der Eintracht!
      Es hat sich einiges getan bei den Frankfurtern. Viele haben den Verein verlassen aber es sind auch einige dazu gekommen.
      Es wurde ein bisschen versucht den Kader zu verjüngen auch wenn die Qualität etwas drunter gelitten hat.
      So wurde Top-Torjäger Quagliarella an Cesena, zum Unmut der Fans, verkauft. Robert Bauer und Quaison wurden als Ergänzungsspieler geholt, kamen bisher aber nicht zum Einsatz. Beide stehen auch schon wieder auf dem Abstellgleis.
      Für die Stammelf wurde Victor Camarasa geholt. Dieser zog dann aber weiter Richtung Sheffield.
      Für stolze 15 Mios wurde Lukas Rupp an Hoffenheim verkauft. Das Geld wurde dann direkt in die Verpflichtung von Lienhart gesteckt. Ein hoffnungsvolles Talent. Er wird in der nächsten Saison wohl den Platz von Ron Vlaar einnehmen.
      Mit Felix Klaus wurde ein Mittelfeldallrounder geholt, der für gefährlich Standards sorgen soll.

      Weitere Transfers von jungen talentierten Spielern sollen folgen.
      Bengalo Bengalo Bengalo