Eintracht Frankfurt News

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eintracht Frankfurt News

      der_bär wird als neuer Trainer vorgestellt

      Heute morgen wurde der_bär als neuer Trainer von Eintracht Frankfurt vorgestellt.
      Der Ehmalige Coach von AC Mailand , der in der nähe von Frankfurt wohnt hat keine Minute gezögert und stellt sich der neuen Herausforderung.

      der_bär :

      Ich freue mich auf die neue Aufgabe bei der Eintracht , ich wohne nur knapp 15. Minuten vom Trainingsgelände entfernt..das macht es etwas leichter.
      Klar habe ich hier nicht die Vorraussetzungen wie bei Milan , werde aber mein bestes geben um die Eintracht in die richtige Spur zu bringen.
      Das Potenzial ist bei der Eintracht definitiv verhanden , die Fans sind großartig und jetzt versuchen wir hier einfach eine schöne Zeit zu verbringen.
      Außerdem kann ich jetzt meinen Nachfolger etwas besser verfolgen , da ich wieder im Traineramt bin..
    • Schon wieder ein Trainerwechsel bei der Eintracht aus Frankfurt. Die schlechten Nachrichten nehmen einfach kein Ende. Eigentlich hatte man sich schon auf die Rückrunde mit Trainer der_Bär eingestellt und die Weichen gestellt für eine erfolgreiche Runde, da traf dann plötzlich die Nachricht ein, dass der_Bär aus persönlichen Gründen seinen Rücktritt bekannt gibt.
      Der Präsident war sichtlich geschockt bei der gestrigen PK. "Wir hatten gehofft, dass der_Bär uns da unten raus holen wird und waren auch sehr überzeugt von seinem Konzept. Nun müssen wir erneut umplanen."
      Da nicht mehr viel Zeit bis zum Rückrundenauftakt gegen Leverkusen ist, musste man schnell handeln und telefonierte sich durch die halbe Fussballwelt. Nach einer kurzen Verhandlung war dann klar, dass es Mendieta werden sollte. Der nun ehemalige Trainer von Betis Sevilla war erst vor ein paar Wochen vorgestellt worden. Jedoch war von vorne herein klar, dass wenn ein Angebot aus der Buli kommt, dass er wieder wechseln wird. Diese Option nutzte Mendieta nun.
      "Es tut mir leid für Betis, dass jetzt wieder ein neuer Trainer gesucht werden muss aber ich habe immer gesagt, wenn ein Verein aus der Buli kommt, möchte ich gerne dorthin wechseln. Nun ist es Eintracht Frankfurt. Ich hoffe die Fans nehmen es mir nicht übel, dass ich seit 20 Jahren Lautern-Fan bin (Anmerkung: Lauterer und Frankfurter Fans hegen eine Fan-Feindschaft). Ich werde versuchen mich für den Verein zu zerreißen und alles geben, dass die Eintracht in der Buli bleibt." Gab Mendieta auf der PK bekannt.
      Bengalo Bengalo Bengalo
    • Traumeinstand für Mendieta
      Gestern fand das erste Pflichtspiel für Mendieta auswärts in Leverkusen statt und es sollte eine tolle Fahrt für die Auswärtsfans werden. Leverkusen in Reichweite zu den EL-Plätzen und die Eintracht gegen den Abstieg. Da waren die Vorzeichen eigentlich klar. Eigentlich.
      Ungewohnt für die Frankfurter nahm man das Heft direkt in die Hand und ging auch direkt mit 1:0 in Führung, nach 8 Minuten. Fabio Quagliarella mit einem Schuss aus 22 Metern. Der Torhüter streckte sich vergebens und das Leder passte genau in den Knick. Ein Traumstart. 8 Minuten später klingelte es direkt wieder im Kasten von Alberto Brignoli. "Die Abwehr vertändelt den Ball an der eigenen Strafraumgrenze an Mohamed Diame. Sébastien Haller netzt mit einem Dank an Mohamed Diame ein."
      Man sah, dass Leverkusen völlig von der Rolle war. Zwar fing sich die Bayer-Elf bis zur HZ aber mit so einem Auftritt hatten sie nicht gerechnet. 5 Minuten nach der HZ dann das 0:3. Adil Rami leitet weiter auf Fabio Quagliarella und dieser machte es dann eiskalt. Unter der Woche wollte der neue Trainer Quagli schon verkaufen, da er mit seinem Alter nicht ins Konzept passte. Zum Glück gab Mendieta ihm noch die Chance ihm zu zeigen, dass er gebraucht wird.
      Nach dem 0:3 war etwas Leerlauf und Leverkusen hatte etwas mehr vom Spiel, aber die Torchancen waren teilweise nicht zwingend genug.
      So kam Frankfurt in der 80. Minute zu einer Konterchance und Diame machte den Sack endgültig zu.
      0:4 hieß es am Ende und die Fans waren einfach nur glücklich.
      Da die Konkurrenz komplett gepatzt hatte, hat die Eintracht nun drei Punkte Vorsprung auf Ingostadt und etwas für das Torverhältnis getan. Ein toller Sonntag :-)
      Bengalo Bengalo Bengalo