Spielabbruch in Tottenham

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen



    Adventauktionen, sicher dir dein Weihnachtsgeschenk

    Hier geht's zur Winteraufwertung euer Spieler
    • Spielabbruch in Tottenham

      Muamba kollabiert: Spielabbruch in Tottenham



      Das FA-Cup-Viertelfinale zwischen Tottenham Hotspur und den Bolton Wanderers musste abgebrochen werden, nachdem Gästeakteur Fabrice Muamba auf dem Spielfeld zusammengebrochen war. Der 23-jährige Mittelfeldakteur der "Trotters" wurde ins Krankenhaus gebracht, zuvor waren minutenlang Wiederbelebungsmaßnahmen an ihm vorgenommen worden. Schiedsrichter Howard Webb holte die Spieler nach dem Kollaps vom Rasen.

      Wenige Minuten waren an der White Hart Lane vor der Halbzeitpause noch zu spielen, die Spurs und die Trotters hatten zuvor je einmal getroffen. Dann brach Muamba zusammen. Schnell war den umstehenden Spielern klar, dass der Engländer das Bewusstsein verloren hatte.

      Mediziner und Sanitäter eilten herbei und leiteten Wiederbelebungsmaßnahmen ein. Im Stadion herrschte Schockstille. Nach einigen Minuten wurde Muamba mit einer Trage aus dem Stadion gebracht und in ein Krankenhaus gefahren. Nach englischen Medienberichten soll der 23-Jährige auch im Krankenwagen noch lebensrettende Maßnahmen erhalten haben. Näheres ist derzeit noch nicht bekannt.

      Schiedsrichter Webb entschied nach Rücksprache mit Spielern und Offiziellen, die Partie nicht wieder aufzunehmen.

      Die BBC zitiert Abwehrspieler Justin Hoyte vom FC Middlesbrough, der mit Muamba in der Arsenal-Jugend zusammen spielte: "Ich hoffe sehr, dass mein bester Freund okay ist. Halte durch." Muamba stammt aus Kongos Hauptstadt Kinshasa, wo er 1988 geboren wurde. Als Talent der Arsenal-Akademie war er U-16- bis U-21-Spieler für England. 2007 wechselte Muamba zu Birmingham City, ein Jahr später nach Bolton. 2011 nahm er für England an der U-21-EM in Dänemark teil.


      Quelle : Kicker
    • Ärzte kämpfen um Muambas Leben


      Der Zustand von Fabrice Muamba ist weiter kritisch: Der britische Fußballprofi war im Pokalspiel auf dem Platz kollabiert, wurde noch auf dem Rasen wiederbelebt. Im Herzinfarktzentrum eines Londoner Krankenhauses ringen Mediziner um das Leben des 23-Jährigen.

      Auch mehrere Stunden nach seinem Zusammenbruch ist das Leben von Fabrice Muamba weiter in Gefahr. "Die Bolton Wanderes können bestätigen, dass sich Fabrice Muamba auf der Herzinfarkt-Station eines Londoner Krankenhaus befindet. Er befindet sich in einem kritisch Zustand", teilte sein Club mit. Der Sender Sky Sports berichtet, dass Muamba in einem stabilen Zustand ist.


      Quelle : Spiegel Online
    • Da setzt man sich mitm kalten Bier vorm Laptop, will man sehen wie unsere erzrivalen verlieren, dann passiert sowas. Echt heftig. 1stunde ohne Blut und Sauerstoff schon heftig. Nun hoffen das der junge das packt. Liegt ja im kuenstlichen koma
    • Fanatic schrieb:

      Da setzt man sich mitm kalten Bier vorm Laptop, will man sehen wie unsere erzrivalen verlieren, dann passiert sowas. Echt heftig. 1stunde ohne Blut und Sauerstoff schon heftig. Nun hoffen das der junge das packt. Liegt ja im kuenstlichen koma

      Muamba heute wohl erwacht, kann beine und arme bewegen und die ersten worte sollen von ihm auch schon gefallen sein.

      -EL-Finale 2013/14 mit Tottenham-
      - FT-Jubiläumsturnier mit Tottenham 2016/2017 (10 Jähriges) Sieger -
      - FA-Cup Sieger mit Tottenham 2016/2017 -
      - Sommerturniersieger 2017 -
      - Meister mit Tottenham 2017/2018 (Double) -
      - FA-Cup Sieger mit Tottenahm 2017/2018 (Double) -

      Ein Herz für Ü30! <3
    • ruciane schrieb:

      Fanatic schrieb:

      Da setzt man sich mitm kalten Bier vorm Laptop, will man sehen wie unsere erzrivalen verlieren, dann passiert sowas. Echt heftig. 1stunde ohne Blut und Sauerstoff schon heftig. Nun hoffen das der junge das packt. Liegt ja im kuenstlichen koma

      Muamba heute wohl erwacht, kann beine und arme bewegen und die ersten worte sollen von ihm auch schon gefallen sein.

      Perfekt.