Drogba gesperrt - Schalke rückt nach

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen



    Adventauktionen, sicher dir dein Weihnachtsgeschenk

    Hier geht's zur Winteraufwertung euer Spieler
    • Drogba gesperrt - Schalke rückt nach

      Sensation in der Champions League - UEFA revidiert Entscheidung

      Schalke rückt ins Viertelfinale vor – Drogba nachträglich gesperrt


      Nachdem der Protest des FC Schalke 04 gegen den Einsatz von Didier Drogba im Champions-League-Achtelfinale von der UEFA abgelehnt wurde, revidierte der Verband nun seine Entscheidung und entschied überraschend: Didier Drogba war nicht spielberechtigt! Damit rückt Schalke 04 kurzfristig ins Viertelfinale der Champions League vor und trifft am Mittwoch auf Real Madrid.


      Ein echter Osterhammer: Schalke 04 steht nun doch im Viertelfinale der Champions League. Die UEFA hat am Sonntagabend in einem Eilprozeß entschieden, dass der ivorische Angreifer Didier Drogba keine gültige Spielerlaubnis für seinen neuen Klub Galatasaray Istanbul besitzt. Damit war auch sein Einsatz in den beiden Partien des Champions-League-Achtelfinals gegen Schalke 04 nicht rechtmäßig. Beide Spiele wurden nun nachträglich mit 2:0 für den FC Schalke gewertet. Somit zieht der Klub nachträglich in das Viertelfinale der Champions League gegen Real Madrid ein. Obwohl das Spiel bereits am Mittwoch (3. April, ab 20:45 Uhr live bei Sky) in Madrid stattfinden wird, verzichten die Königsblauen auf einen Antrag auf Neuansetzung. »Wir sind vom Regenin die Traufe gekommen. Deswegen freuen wir uns einfach auf das Abenteuer Madrid und gucken, was da für uns zu holen ist«, sagte Finanzvorstand Peter Peters. Schalke-Manager Horst Heldt war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

      Via Twitter äußerten sich aber bereits einige Spieler über die überraschende Entscheidung. Während die Schalke-Profis sich natürlich über das nachträgliche Geschenke der UEFA freuen, zeigen die Galatasaray-Spieler wenig Verständnis. Didier Drogba ließ kurz und prägnant verlauten: »L'UEFA sucks!« Zudem entschuldigte er sich bei seinen Fans.



      11freunde.de/node/267315

      MANAGER IN RUHESTAND
      Champions League Sieger 2011/2012

      Supercup Sieger 2011/2012
      Timo-Konietzka-Gedenkturnier Sieger 2012
    • schöner Aprilscherz^^
      FC Bari 2018

      T. Courtois (L)
      S. Alvarez - Antonio Mirante - Raffaele di Gennaro - Andrea Seculin
      Ryan Shawcross - Gonzalo - Jeison Murillo
      Tisserand - Wallace
      Davide Zappacosta - Milan Badelj - Ever Banega - Moussa Sissoko
      Douglas Luiz - Federico Viviani
      Arda Turan - Marko Arnautovic
      Chung-Yong Lee - Franco Vazquez
      Islam Slimani
      Giovanni Simeone - Mauricio Pinilla




      SD Eibar: F. Marchetti; A. Luna - P. Oliveira - I. Ramis - E. Boveda; Bebe - P- Obiang - D. Garcia - G. Escalante; M. Politano (L) - S. Wagner
    • -MK- schrieb:

      schöner Aprilscherz^^

      pssssst, ruci und herr plenz sind schon vorhin drauf reingefallen. :smoke


      und ich hab tatsächlich schalker kollegen, die sich vorhin riesig gefreut haben, als sie das gelesen haben. :lol3

      MANAGER IN RUHESTAND
      Champions League Sieger 2011/2012

      Supercup Sieger 2011/2012
      Timo-Konietzka-Gedenkturnier Sieger 2012