LaLiga - 32. Spieltag

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • LaLiga - 32. Spieltag

      32. Spieltag - am 12.05.2019 um 18.30 Uhr

      Celta Vigo Real Madrid

      Für die Gastgeber aus Galicien hätte der vergangene Spieltag kaum schlechter laufen können, denn neben der Partie gegen Bilbao verlor man mit Andreu Fontas sowie Nestor Araujo auch noch zwei Abwehr-Stammkräfte durch Platzverweise, welche in der anstehenden Partie gesperrt fehlen werden. Die Gäste aus der spanischen Hauptstadt wollen es indes an diesem Spieltag weniger spannend machen, als am vergangenen Sonntag, als man trotz deutlichem Chancen-Plus erst in der Schlusphase den Sieg eintütete. Nachdem man in der 1. Halbzeit immer wieder am glänzend aufgelegten Schlussmann von Eibar gescheitert war, konnte Diego Costa eine Unkonzentriertheit des serbischen Schlussmanns Maro Dmitrovic zur 1:0 Führung nutzen, welche Falco mit einem Doppelpack in der Schlussphase des Spiel auf 3:0 ausbaute.

      SD Eibar Deportivo La Coruña

      Die Basken aus Eibar verpassten aufgrund der Niederlage gegen Real den Sprung aus der Abstiegszone und müssen demenstprechend im Heimspiel gegen @'KevinVillas's "Herculinos" unbedingt punkten, um die Chance auf den Klassenerhalt zu wahren. Beim Aufeinandertreffen in der Hinrunde, unterlag das Team von @labbes knapp mit 3:2, zeigte sich dabei jedoch gnadenlos effektiv. Für Depor ist die Saison derweil bereits gelaufen, was jedoch nichts an der Motivation der Galicier zu ändern scheint, was sie am vergangenen Sonntag gegen das hochfavorisierte Real Sociedad zeigten, als man trotz einer knappen 0:1 Niederlage einen harten Kampf lieferte.

      Real Sociedad San Sebastian FC Villarreal

      Real Sociead feierte am letzten Spieltag seinen ersten Sieg unter @Breyer, der weiter eifrig an seinem Kader bastelt - Große Namen wie Luka Jovic schwirrte in den vergangenen Tagen durch das Anoeta, während mit Willian Jose bereits ein alter Bekannter kurz vor der Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte steht. Du "Subamarinos" von @Mendieta rangen am 31. Spieltag dem FC Sevilla beim 1:1 einen Punkt ab und wollen mit einem Sieg ihren Europa League Rang festigen, da man am letzten Spieltag im direkten Duell mit Real Madrid zumindest rein rechnerisch noch abrutschen könnte.

      FC Sevilla FC Malaga

      Für den FC Sevilla und @Ebbe11 geht das unerträgliche Warten auf einen Dreier derweil weiter, da man am vergangenen Sonntag erneut nicht über ein Unentschieden hinaus kam - Das 5. in Serie. Zwar brach Wissam Ben Yedder nach 375 torlosen Minuten mit seinem Ausgleichstreffer endlich den Bann, doch am Ende musste man erneut die Punkte teilen. Durch den Dreier des Verfolgers aus San Sebastian, ist der Vorsprung auf einen Europa League Platz auf nur einen Punkt geschrumpft. Die Schwächephase der Andalusier möchte auch @Tamamson07 mit dem FC Malaga nutzen, auch wenn es für das Team von der Costa del Sol um nichts mehr geht, wird der ehrgeizige Coach seine Spieler sicher ausreichend motivieren. Gegen Alaves brachte man eine frühe Führung nicht über die Zeit; das will man am kommenden Sonntag sicher besser machen.

      Deportivo Alavés Espanyol Barcelona

      Die Spielverderber aus Alaves luchsten in der laufenden Saison schon einigen Favoriten Punkte ab und können sich so, trotz erst zwölf erzielter Tore, bereits entspannt im Saisonendspurt zurücklehnen. Selbiges gilt für Espanyol Barcelona und @Nick. Kurioserweise erzielte Espanyol mehr als doppelt so viele Tore wie Alaves, kassierte umgekehrt jedoch auch doppelt so viele wie Alaves. Wenig verwunderlich, dass beide Teams lediglich zwei Punkte trennen und bei den Buchmachern Wetten auf ein 0:0 hoch im Kurs stehen.

      UD Almeria Rayo Vallecano (A)

      Für die Gastgeber aus Almeria wäre ein Sieg über Rayo Gold wert, könnte man so doch bis auf einen Punkt an die Nichtabstiegsplätze heranrücken. Doch auch für Rayo Vallecano könnte das kommende Spiel richtungsweisend sein, denn mit einem Sieg über den Tabellensiebzehnten, würde man sich ein Vier-Punkte-Polster auf die Abstiegsränge sichern und hätte damit gute Chancen auf den Klassenerhalt.

      FC Barcelona RCD Mallorca

      Dass Rayo ein unbequemer Gegner ist, musste auch der FC Barcelona am vergangenen Sonntag erfahren, als man sich trotz früher Führung nur zu einem knappen 0:1 Sieg qäulte. So wahrte man zumindest rein rechnerisch noch die Chance auf den Titel, auch wenn @Floz96 in Anbetracht von 7 Punkten Rückstand auf Atletico selbst kaum noch daran glauben dürfte. RCD Mallorca mauerte sich parallel zu einem schmeichelhaften 0:0 gegen Valencia und rückte damit auf einen Relegationsrang vor. @neigal2 dürfte mit diesem Ergebnis überaus zufrieden gewesen sein und plant bereits den nächsten Coup gegen die Katalanen.

      FC Valencia FC Getafe

      Mit dem 0:0 gegen RCD Mallorca verspielte Valencia wohl die letzte Chance auf die Teilnahme an der Champions League, zudem zeigte man sich dabei enorm verschwenderisch mit seinen Torchancen. Getafe will der nächste Stolperstein sein und sich gleichzeitig die Teilnahme an der Europa League sichern. Mit einem Sieg über Valencia wäre man im kommenden Jahr fast sicher dabei - Ein riesen Erfolg für das kleine Team.

      Atlético Madrid Athletic Bilbao

      Der Sekt steht bei Atletico bereits seit einigen Spieltagen kalt, doch der Verfolger aus Barcelona gönnt den "Rojiblancos" von @tOpE den vorzeitigen Titel noch nicht. Mit Bilbao erwartet Atletico im Saisonendspurt nun nochmal ein ganz harter Brocken, denn die Basken spielen in der laufenden Saison stets am Limit der eigenen Möglichkeiten. Ein Umstand, der @Storm scheinbar dazu bewegt, sich mal wieder Gedanken über seine Zukunft in der baskischen Hafenstadt zu machen, denn man soll bekanntlich aufhören, wenn es am schönsten ist. Für viele neutrale Beobachter gilt es jedoch als ausgeschlossen, dass der Bochumer die "Los Leones" verlässt, zumal er bereits im vergangenen Jahr mit einem Abschied kokketierte und letztlich doch blieb. Ein Bilbao ohne @Storm, können sich ohnehin die wenigsten LaLiga-Sympathisanten vorstellen.

      Autor: Albelda

      Paarungen

      :
      :
      :
      :
      :
      :
      :
      :
      :

      Tabelle

      PlatzVereinPunkte
      178
      271
      361
      452
      551

      Torschützen

      SpielerTore
      Antoine Griezmann42
      Luis Suarez39
      Neymar36
      Diego Costa37
      Gabriel Jesus31

      Meldung der Woche

      Anfang der Woche kam es zum Transferstreit zwischen Real Madrid und Eintracht Frankfurt: Eintracht Coach @Chris stellte mit Luka Jovic einen Spieler ins Schaufenster, welchen auch Real Madrids neuer Manager @Xosko für sich beanspruchte. Letzterer unterstellte dem Verband sogar Manipulation, ruderte jedoch wenig später zurück, nachdem der Verband über die Rahmenbedingungen des Transfers von Jovic aufgeklärt hatte. Nichtsdestotrotz könnte Jovic in der kommenden Saison in LaLiga auf Torejagd gehen, denn neben dem großen FC Barcelona wirbt auch Real Sociedad intensiv um den serbischen Goalgetter. Jovic ließt sich derweil alle Optionen offen: "Egal ob Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien!"

    • Storm wrote:

      Im Grunde ja tolle Berichte!
      Aber Freundchen nochmal das Wort "Boxxxxer" in Verbindung mit mir und ich kack dir in dein Stadion :D
      Schönen dicken Haufen aum Mittelpunkt incl. Trainerbank :shit :shit

      :happy ringelpiep
      "Am 1. Januar 1975 wurden die Städte Bochum und Wattenscheid schließlich vom Landtag Nordrhein-Westfalens zu einer neuen Stadt mit dem Namen „Bochum“ zusammengeschlossen." [Quelle: Wikipedia]

      Ihr Wattenscheider könnt euch noch so sehr dagegen sträuben, ihr seid offiziell Bochumer! =8
    • 2x Andone zum Sieg ,
      dennoch in der 89. Minute wie im Chelsea Spiel eine unnötige rote Karte ,
      wo das Spiel ja schon entschieden war. ;P
      Entrenador espol Chelsea London - Vicente del Villa
      FA-Cup2013/2014
      Sommer-Cup 2014/2015
      - Welt
      meister 2018 - mit Spanien


      Vereinspartnerschaft mit Barca

    • Auch wenn er nicht mehr da ist, ein großer Dank an TPlenz für eine hervorragende Arbeit bei Atletico Madrid.
      Es sind große Fußstapfen, aber wir haben sehr gut in den Rhythmus gefunden und die Meisterschaft perfekt gemacht.
      Jetzt sind es noch 2 Spiele, die wir dennoch sehr ernst nehmen und gewinnen wollen.