MSV Duisburg

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • MSV Duisburg

      Yankov-Wechsel zum MSV ist nun perfekt!!!!

      Duisburg. Chavdar Yankov hat den Medizincheck überstanden. Der MSV Duisburg leiht den Mittefeldspieler von Hannover 96 aus.

      Nun ist es perfekt: Chavdar Yankov wechselt auf Leihbasis von Hannover 96 zum Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg. Der bulgarische Nationalspieler überstand gestern den obligatorischen Medizincheck, sodass nun der Leihvertrag geschlossen wird.

      2005 wechselte Yankov von Slavia Sofia zu den Niedersachsen, für die der Mittelfeldspieler seither 66 Spiele bestritten und dabei sechs Tore erzielt hat. Zudem kommt der 25-Jährige auf bislang 22 Einsätze und drei Tore in der bulgarischen Nationalmannschaft. Für Yankov ist es so etwas wie eine „Rückkehr” zu Peter Neururer. Denn unter dem jetzigen MSV-Trainer spielte er auch bei Hannover 96.

      Der MSV startet morgen ins Training, ehe am Samstag das erste Testspiel bei Dinslaken 09 ansteht. Tags darauf geht es für die Zebras ins Trainingslager nach Velden in Österreich.


      derwesten.de/nachrichten/sport…ews-124119608/detail.html
    • es gibt schon ein msv duisburg thread :lol3
      Seit 01.08.2008 AC Florenz Coach
      Erfolge
      2008/2009 Vizemeister
      2008/2009 Coppa Italia Sieger
      2010/2011 Vizemeister
      2011/2012 Meister
      2011/2012 Supercoppa Sieger
      2012/2013 Vizemeister
      2013/2014 Meister
      2013/2014 Champions League Finalist
      2014/2015 Vizemeister
      2014/2015 Coppa Italia Sieger
      2014/2015 Champions League Sieger
      2015/2016 Super Cup Sieger
      Europameister 2016 mit Italien
      2016/2017 Meister
      2016/2017 Champions League Finalist
      2016/2017 Supercoppa Sieger
      2017/2018 Meister
      2018/2019 Sommer Cup Sieger

      Titelsammlung
      4x Italienischer Meister
      2x Italienischer Pokalsieger
      2x Italienischer Super Cup Sieger
      1x Champions League Sieger
      1x Super Cup Sieger
      1x Sommer Cup Sieger
      1x Europameister ( Italien)
    • Verein: MSV Duisburg (1.Liga) :lesen , da hast du sogar mal rein geschrieben :lachkaputt
      Seit 01.08.2008 AC Florenz Coach
      Erfolge
      2008/2009 Vizemeister
      2008/2009 Coppa Italia Sieger
      2010/2011 Vizemeister
      2011/2012 Meister
      2011/2012 Supercoppa Sieger
      2012/2013 Vizemeister
      2013/2014 Meister
      2013/2014 Champions League Finalist
      2014/2015 Vizemeister
      2014/2015 Coppa Italia Sieger
      2014/2015 Champions League Sieger
      2015/2016 Super Cup Sieger
      Europameister 2016 mit Italien
      2016/2017 Meister
      2016/2017 Champions League Finalist
      2016/2017 Supercoppa Sieger
      2017/2018 Meister
      2018/2019 Sommer Cup Sieger

      Titelsammlung
      4x Italienischer Meister
      2x Italienischer Pokalsieger
      2x Italienischer Super Cup Sieger
      1x Champions League Sieger
      1x Super Cup Sieger
      1x Sommer Cup Sieger
      1x Europameister ( Italien)
    • Sandro Wagner auf englischen Einkaufslisten

      Malmö. Beim Finale der U21-Em steuerte der Duisburger Stürmer Sandro Wagner zwei Treffer bei. Das weckt nun bei anderen Vereinen Begehrlichkeiten. Im Zuge der angespannten finanziellen Situation beim MSV ist ein Verkauf von Wagner nicht auszuschließen.

      Als noch längst nicht alle Fragen beantwortet waren und Sandro Wagner in der Interview-Zone des Stadions von Malmö zum wiederholten Male seinen Doppelpack erklären musste, schnappte sich der U-21-Europameister seinen Vereinskollegen Chinedu Ede. Arm in Arm zog das Fußball-Duo des Zweitligisten MSV Duisburg an den Kameras vorbei und sang in die schwedische Nacht hinein das MSV-Lied. „Zebrastreifen weiß und blau“, hallte es durch die Katakomben des Stadions, in dem Wagner zuvor zwei Tore zum 4:0-Sieg der deutschen U-21-Nationalmannschaft im Finale gegen England beisteuerte.

      Ede kam zwar während des Turniers nicht zum Einsatz, aber gemeinsam mit Änis Ben-Hatira, der offiziell in Schweden noch an den MSV ausgeliehen war, bildeten Wagner und Ede das MSV-Trio, das sich Europas Fußball-Krone aufsetzen durfte. „Wir sind Duisburger Jungs”, rief Wagner euphorisch.

      Bis zum frühen Morgen ließen es Wagner und Co. krachen. Erst am Mittag brachte sie gestern der Bus zum Flughafen Kopenhagen. „Wir haben in der Kabine ja schon mit dem Feiern angefangen. Wir haben mit Beginn der Vorbereitung sechs Wochen auf diesen Moment hingearbeitet und jeden Tag geschuftet. Wir hatten dabei nur ein Ziel und das haben wir geschafft”, freurte sich der zweifache Torschütze.

      MSV-Trainer Peter Neururer zählte zu den ersten Gratulanten. Per SMS übermittelte der Coach seine Glückwünsche. Für Wagner war das Finale eine Genugtuung, weil er in den ersten Turnierpartien meist nur zusehen durfte. Im richtigen Moment war er zur Stelle.

      Auch die englische Pressezollte auf bekannt eigenwillige Weise Respekt für den MSV-Stürmer. „Mal wieder war es eine Götterdämmerung für England gegen die Deutschen, und Wagner war sogar der Komponist. Der Duisburg-Stürmer Sandro Wagner, eine Ein-Mann-Walküre, stürzte die England-Abwehr ins Chaos und schlug zweimal zu”, schrieb am Dienstag der Daily Telegraph.

      Auf der Insel hat sich Wagner mit seinem Doppelpack nun einen Namen gemacht. MSV-Manager Bruno Hübner wollte gestern nicht ausschließen, dass sich englische Klubs nun bald an ihn wenden werden. „Eine Anfrage vom FC Fulham hatten wir schon einmal”, so Hübner. Im Zuge der angespannten finanziellen Situation beim MSV ist ein Verkauf von Sandro Wagner nicht auszuschließen. Doch Bruno Hübner trat noch auf die Bremse. „Wir lassen das auf uns zukommen. Erst einmal müssen wir dafür sorgen, dass wir in unserer Offensive stark aufgestellt sind.” Für Sandro Wagner zählt erst einmal nur der MSV: „Ich freue mich auf die Rückkehr nach Duisburg.”

      derwesten.de/nachrichten/sport…ews-124221180/detail.html
    • Strihavka fehlt beim MSV-Start

      Erstes Training fand ohne den Tschechen statt. Viktoria Pilsen will über die Ablöse für den Angreifer noch einmal verhandeln.

      Viele Augen sollten am Mittwochnachmittag auf ihn gerichtet sein: David Strihavka, den vermeintlichen neuen Stürmer beim Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg. Doch der Tscheche fehlte beim Trainingsauftakt der Zebras in Meiderich.

      Strihavka hätte ursprünglich bereits um 9 Uhr den Medizincheck absolvieren sollen. Nach Darstellung des MSV will sein derzeitiger Klub Viktoria Pilsen trotz fest abgeschlossener Verträge noch einmal nachverhandeln, um eine noch höhere Ablöse herauszuschlagen. Wie es nun weitergeht, bleibt offen.


      derwesten.de/nachrichten/sport…ews-124274411/detail.html
    • Also so langsam macht sich der MSV im Fussball lächerlich , vorallem der achso tolle Manager Hübner ..erst stand fest das der Tschechen stürmer kommt und alles unterschrieben ist und nun sowas .

      dann liest man andauernd von verkauf von Tom Starke und Dorge Kouhama na super ,nach den verpennen um M.Brenzka ist der niedergang schon vorgeplant ..

      und nun die gerüchte um Sandro Wagner ..ne ne MSV so steigt ihr ab :mittelfinger Hübner RAUS :mittelfinger
    • ist doch egal snoopy, 3 liga ist doch auch was schönes ^^
      Seit 01.08.2008 AC Florenz Coach
      Erfolge
      2008/2009 Vizemeister
      2008/2009 Coppa Italia Sieger
      2010/2011 Vizemeister
      2011/2012 Meister
      2011/2012 Supercoppa Sieger
      2012/2013 Vizemeister
      2013/2014 Meister
      2013/2014 Champions League Finalist
      2014/2015 Vizemeister
      2014/2015 Coppa Italia Sieger
      2014/2015 Champions League Sieger
      2015/2016 Super Cup Sieger
      Europameister 2016 mit Italien
      2016/2017 Meister
      2016/2017 Champions League Finalist
      2016/2017 Supercoppa Sieger
      2017/2018 Meister
      2018/2019 Sommer Cup Sieger

      Titelsammlung
      4x Italienischer Meister
      2x Italienischer Pokalsieger
      2x Italienischer Super Cup Sieger
      1x Champions League Sieger
      1x Super Cup Sieger
      1x Sommer Cup Sieger
      1x Europameister ( Italien)
    • Neururer staunt über Kouemaha

      Duisburg. Der Kameruner Dorge Kouemaha brach freiwillig seinen Urlaub ab und steigt ins Training des MSV Duisburg ein. Kouemaha hätte eigentlich noch bis zum 8. Juli wegbleiben dürfen. Diesen Einsatz findet MSV-Trainer Peter Neururer "überragend".

      Peter Neururer bekam Beifall. Die vielen hundert Fans, die sich den Trainingsauftakt des Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg ansahen, hörten vom Zebra-Trainer nach der ersten Einheit an der Westender Straße aufbauende Worte via Lautsprecher. Neururer appellierte an den Zusammenhalt, der Publikum und Team in der Saison 2009/2010 eng verbinden soll.

      „Dass über 1000 zumeist gut gelaunte und optimistische Fans bei uns am Trainingsplatz waren, fand ich richtig klasse. Die Zuschauer sind sehr, sehr erwartungsvoll. Das bedeutet für uns eine Verpflichtung”, so Neururer. Wie sich diese Verpflichtung tabellarisch ausdrücken soll, ließ der 54-Jährige offen. „Ein Saisonziel kann ich jetzt noch nicht ausgeben”, bittet der Coach um Geduld, „ich muss erstmal wissen, welche Mannschaft mir zur Verfügung steht. Wenn wir die Vakanzen besetzen, können wir über Ziele reden.”
      Keine große Fluktuation

      Positiv bewertet der ehemalige Bochumer, „dass es diesmal keine große Fluktuation beim MSV gibt.” Neururer: „Wir haben unseren Stamm, unser Gefüge, unser Gerippe.” Peter Neururer geht die einzelnen Mannschaftsteile bei den Zebras durch. „Die Verteidigung ist erstklassig”, sagt er zum Block mit dem gesetzten Stammkeeper Tom Starke und den Abwehrleuten Bernd Korzynietz, Björn Schlicke, Neuzugang Frank Fahrenhorst sowie Linksfuß Olivier Veigneau.

      Auch vom Mittelfeld zeigt sich der Trainer angetan. „Da haben wir eine Topbesetzung. Chavdar Yankov, den wir aus Hannover geholt haben, ist eines der außergewöhnlichsten Talente im internationalen Bereich.” Neururer erwartet auch Impulse von den jungen Leuten. „Ein Chinedu Ede, der im vergangenen Jahr großes Verletzungspech hatte und jetzt zum Kader der U-21-Nationalmannschaft in Schweden zählte, ist ebenfalls ein außergewöhnlicher Spieler.” Nach seinem Urlaubsende am 8. Juli soll Ede zusammen mit Stürmer Sandro Wagner, der beim 4:0 im EM-Finale gegen England doppelt traf, im Trainingslager in Österreich Fahrt aufnehmen.

      Auf das Gaspedal tritt Dorge Kouemaha schon eher. Der Angreifer, der in den letzten 14 Tagen bei der kamerunischen Nationalelf weilte, tauchte gestern überraschend beim MSV-Training auf. Neururer zeigte sich begeistert: „Dass ein Spieler, der noch bis zum 8. Juli frei hat, schon sechs Tage eher wieder ins Training einsteigen will, habe ich in 20 Trainerjahren noch nicht erlebt. Hut ab, so eine Einstellung finde ich überragend.”

      Einen kleinen Seitenhieb auf brasilianische Ballkünstler, die den Urlaub gerne nach hinten ausdehnen, konnte sich der Coach nicht verkneifen: „Da können sich einige mal eine Scheibe von abschneiden.” Zwinkernd fügte Neururer hinzu: „Bei Verspätungen werden ja oft Geldstrafen verhängt. Dorge bekommt allerdings für seinen früheren Dienstantritt nun kein Geld von uns ausgezahlt.”

      Schon am Samstag im Test bei Dinslaken 09 (15 Uhr) soll Kouemaha 45 Minuten im Zebradress auflaufen. Zudem wollen die Duisburger zwei Probespieler auf Herz und Nieren prüfen. Bei einem Akteur soll es sich um einen Nationalspieler aus Bosnien-Herzegowina handeln.

      Auch im Trainingslager in Velden am Wörthersee, das vom 5. bis zum 13. Juli stattfindet, wird es reichlich Bewegung auf dem Trainingsplatz geben. Der MSV will mehrere Kandidaten für den Offensivbereich testen. „Darunter befindet sich auch ein Spieler, der in der Bundesliga kein Unbekannter ist”, so Neururer.

      Normalerweise schätzt es der frühere Schalker, gleich am ersten Vorbereitungstag seine komplette Truppe zur Verfügung zu haben. Dieser Fall ist diesmal nicht gegeben. Neururer: „Wenn eine EM oder WM ansteht, ist das ganz normal. Wagner, Ede und vielleicht Ben-Hatira stoßen erst im Trainingslager zu uns. Vom 10. Juli an bis zum DFB-Pokalspiel bei Rot-Weiß Erfurt haben wir dann noch drei Wochen Training.”

      Sollte die Suche nach Stürmern allerdings länger andauernd, wäre Neururer skeptisch: „Wenn wir wir eine Woche vor dem Erfurt-Spiel nicht den Stamm zusammen haben, gibt es ein Problem.”


      derwesten.de/nachrichten/sport…ews-124326938/detail.html
    • Neururer: "Das Thema Strihavka ist durch"

      Duisburg. Der Hattrick von David Strihavka in einem Testspiel für Viktoria Pilsen streut Salz in die Duisburger Wunden. "Das Thema ist durch für uns", sagt Trainer Peter Neururer. Die Suche nach einem Angreifer läuft. Fest steht, dass die Saison 2009/2010 für den MSV beim FSV Frankfurt beginnt.

      Mit dem neuen Zweitliga-Spielplan zeigen sich die Verantwortlichen des MSV Duisburg recht zufrieden. Im ersten Spiel müssen die Zebras beim FSV Frankfurt ran. Das erste Heimspiel findet in der MSV-Arena gegen Energie Cottbus statt. Danach muss Duisburg beim FC St. Pauli antreten, bevor Aufsteiger Fortuna Düsseldorf an die Wedau kommt.

      „Den Auftakt in Frankfurt finde ich gut”, so Manager Bruno Hübner, „der FSV weiht gegen uns sein neues Stadion am Bornheimer Hang ein. Da ist mit einer guten Kulisse zu rechnen. Ich freue mich auf das Spiel.” Trainer Peter Neururer ist froh, dass es nicht erneut zu einem „Geisterspiel” in der großen WM-Arena von FSV-Stadtrivale Eintracht Frankfurt kommt. Zuletzt hatten die Zebras dort vor dünn besetzten Rängen 0:0 gespielt. „Diese blöde Atmosphäre in der Commerzbank-Arena vor ein paar tausend Zuschauern wird es nicht mehr geben. Am Bornheimer Hang sorgen wir für ein Topspiel”, so Neururer.

      Neururers Horror-Szenario, erst auswärts in Cottbus beginnen zu müssen, trat nicht ein. Dafür kommt Energie am zweiten Spieltag nach Duisburg. „Wir haben die Ostvereine Cottbus und Rostock in der Hinserie bei uns zuhause. Das ist positiv”, so Neururer. Manager Hübner rechnet damit, dass die Lausitzer ihren Findungsprozess zum Saisonstart noch nicht abgeschlossen haben.

      „Bei Energie findet ein großer Umbruch statt. Bei uns wird es im Team wahrscheinlich nur wenige Veränderungen gegenüber dem Vorjahr geben. Das könnte ein Vorteil sein”, vermutet der 48-Jährige. Hübners Fazit: „Wir schlagen wegen des Auftaktprogramms bestimmt nicht die Hände über dem Kopf zusammen. Wir wissen gegen Cottbus gleich, wo wir stehen.”

      Während die Mannschaft gestern in Gruppen zur Leistungsdiagnostik bei Vereinsarzt Lothar Roslawski antrat, pendelte Peter Neururer zwischen Team und Gesprächsrunden mit Bruno Hübner sowie Chefscout Dieter Mertens. „Wir sind aktiv”, so Neururer zum Thema Offensivverstärkungen. Zwar wurden den Zebras nach dem geplatzten Strihavka-Deal zwei weitere Tschechen-Stürmer angeboten, aber die Tendenz geht in eine ganz andere Richtung.
      Talent wird getestet

      Beim ersten Test am Samstag bei SuS Dinslaken 09 (15 Uhr) möchte Coach Neururer ein Offensivtalent einsetzen. Hübner: „Der Spieler besitzt die deutsche und die türkische Staatsbürgerschaft, muss heute noch sein erforderliches Visum beantragen. Der Junge bringt gute Referenzen mit und ist ein Spieler, auf den man aufbauen kann”, lässt Hübner durchblicken.

      Parallel läuft die Suche nach einem gestandenen Angreifer. Dass Peter Neururers Wunschkandidat David Strihavka für Viktoria Pilsen beim 5:0 im Freundschaftsspiel gegen Zweitligist Dukla Prag einen Hattrick erzielte, streut Salz in die Zebrawunden. Neururer sarkastisch: „Herzlichen Glückwunsch. Aber das Thema ist für uns durch.” Laut Berater und Anwalt Sascha Beumer, der von Beginn an in die Strihavka-Verhandlungen involviert war, liegt „ein klarer Vertragsbruch von Viktoria Pilsen” vor. Die Chancen auf Schadensersatz werden für den MSV allerdings als gering eingestuft.


      derwesten.de/nachrichten/sport…ews-124403022/detail.html
    • Zu ..Strihavka, klasse Manager Hübner vielleicht sollte man erst den Mund aufmachen wenn der Spieler unterschrieben hat und nicht schon weit vorher Typisch für den achso tollen Manager Hübner der alles kann nur nicht einen Manager Posten bekleiden ... :mittelfinger


      Zu Kouemaha , tja das ist doch mal vorbildlich ,kommt früher als gemust aus den urlaub um sich richtig reinzuhängen und so einen will man verkaufen ... der Spinnt der Hübner verscherbel doch alle guten Leute auch noch Tom Starke den er zu geld machen will ... :mittelfinger
    • Macht es Caiuby jetzt Makiadi nach?

      VfL-Stürmer würde gern nach Duisburg
      (apa) Dass Bruno Hübner, Manager des MSV Duisburg, ihn gern verpflichten möchte, ließ sich Caiuby gestern von seinem VfL-Kollegen Ricardo Costa aus der Zeitung vorlesen. Und der Brasilianer kann sich ein Leihgeschäft durchaus vorstellen. „Aber noch hat niemand mit mir darüber gesprochen“, so der Stürmer des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten, der am Dienstag 21 wird.

      Wünscht sich Spielpraxis: VfL-Stürmer Caiuby hätte nichts gegen eine Ausleihe nach Duisburg.

      Ausleihen zum Zweitligisten Duisburg, dort Spielpraxis sammeln und dann zurück in die 1. Liga – dass das funktionieren kann, hat Cedrick Makiadi vorgemacht. Der Offensiv-Mann, der schon in der Jugend für Wolfsburg gespielt hatte, wurde in der vergangenen Saison beim MSV Top-Torjäger im Unterhaus und bekam anschließend einen Profivertrag beim Erstliga-Aufsteiger Freiburg.

      „Ich weiß, wie das mit Makiadi war“, sagt Caiuby, „auch ich muss spielen, brauche Praxis – und in die 2. Liga zu gehen, wäre für mich absolut okay.“ Denn: „Duisburg hat eine gute Mannschaft.“ Auch wenn er sich in Wolfsburg eigentlich sehr wohl fühle, wäre darum ein Ausleihgeschäft ein vernünftiger Schritt. Caiuby: „Wenn der MSV das will und wenn Armin Veh einverstanden ist, dann würde ich das machen.“

      Noch ist Trainer Veh aber nicht einverstanden. Erst wenn ein neuer VfL-Stürmer gefunden wird, bekommt der Brasilianer das Okay für Duisburg. „Im Moment“, so wiederholte Veh gestern, „kann ich dazu nichts sagen“.

      waz-online.de/Wolfsburg/WAZ-Sp…Caiuby-jetzt-Makiadi-nach
    • Ben-Hatira möchte in Duisburg bleiben


      Duisburg. MSV-Manager Hübner sieht eine positive Tendenz, dass der vom Hamburger SV ausgeliehene Änis Ben-Hatira noch eine Saison bei den Zebras bleibt. Darüber hinaus suchen die Duisburger noch einen Stürmer.

      Bis Mitte der Woche sollte sich Änis Ben-Hatira bei den Verantwortlichen des MSV Duisburg melden, um zu erklären, ob er ein weiteres Jahr im Zebradress aufläuft. „Änis hat sich gemeldet, will das Ganze aber noch im Familienrat besprechen. Die Tendenz geht dahin, dass er gerne weiter für uns spielen würde. Er hat erkannt, dass es eine echte Chance ist, sich hier in Duisburg zu präsentieren”, so Manager Bruno Hübner. Mit Ben-Hatiras Stammverein Hamburger SV sind die Ausleihmodalitäten bereits abgeklärt.
      Stürmer gesucht

      Der MSV bemüht sich jetzt noch um einen Angreifer, „der um die Spitzen herumspielt”, wie Hübner skizziert. Heute nehmen die zwei bosnischen Testspieler Prtenja und Bojovic am Training teil. Hübner: „Beides junge Leute, die wir uns mal ansehen wollen.” Weiter auf der Liste steht auch Caiuby, 20-jähriges Offensivtalent vom VfL Wolfsburg. Sein Berater würde eine Ausleihe begrüßen. Da die „Wölfe” noch einen Kracher für die Champions League holen wollen, stehen Caiubys Einsatzchancen bei Null.

      Konkret wird der Abgang von Simon Terodde. Der Stürmer steht kurz vor dem Verkauf zum 1. FC Köln, wo er über die Regionalliga-Truppe aufgebaut werden soll. Hübner: „Wir sind relativ weit mit dem FC.”

      derwesten.de/nachrichten/sport…ews-125193859/detail.html
    • MSV Duisburg setzt Ultimatum für Ben-Hatira

      Duisburg. Manager Bruno Hübner setzt im Fall des ausgeliehenen Spielers Änis Ben-Hatira auf Geduld. Trainer Peter Neururer will den Spieler Mittwoch auf dem Platz sehen, denn dann ist der Urlaub des Deutsch-Tunesiers vorbei.

      Mit dem Pyramidenlauf am Montagmorgen schließt sich das Kapitel Trainingslager für die Profis des MSV Duisburg. „Auf meine Jungs wartet der Berg der Tränen. Da müssen sie jetzt noch einmal durch. Damit haben wir die konditionellen Dinge dann auch abgeschlossen”, so Trainer Peter Neururer.

      Noch lange nicht abgeschlossen ist die Personalie Änis Ben-Hatira, der sich vor wenigen Tagen noch positiv bezüglich eines weiteren Leihgeschäfts mit dem MSV Duisburg geäußert hatte. Eingetroffen ist der Deutsch-Tunesier vom Hamburger SV aber immer noch nicht bei den Zebras. Bis zum 15. Juli hat der 20-Jährige Urlaub.
      Es geht um die Einstellung

      „Was jetzt abläuft, hat mit der U-21-Europameisterschaft und dem damit zusammenhängenden verlängerten Urlaub nichts zu tun”, sagt Neururer, „hier geht es ganz klar um die Einstellung des Jungen.”

      Der Fußballlehrer will aus der Personalie kein Endlosthema werden lassen. Neururer: „Irgendwann ist Schluss. Schließlich müssen wir hier planen. Noch ist Änis jederzeit willkommen. Wenn er Mittwoch bei uns auf dem Trainingsplatz steht, begrüße ich ihn herzlich.” Und wenn nicht? Neururer: „Dann will ich ihn nicht mehr sehen. Von mir aus kann Ben-Hatira dann zu Kreuze kriechen. Irgendwann ist so etwas gegenüber der Mannschaft einfach nicht mehr vertretbar.”
      Dicker Geduldsfaden

      Manager Bruno Hübner stuft das Verhalten des Spielers zwar als „rumeiern” ein, scheint aber einen dickeren Geduldsfaden als Neururer zu haben. „Es rentiert sich, um Änis zu kämpfen”, so Hübner, „er ist momentan hin- und hergerissen, weil seine Familie meint, er soll die Chance in der Bundesliga suchen. Änis kriegt von zuhause Druck, weiß aber, dass ein weiteres Jahr in Duisburg für ihn von Vorteil wäre.” Hübner weiter: „Es gibt viele Spieler, die den Schritt umgekehrt wagen und über die zweite Liga einen neuen Anlauf nehmen. Cedrick Makiadi hat es letztes Jahr gemacht. Chavdar Yankov versucht es in dieser Saison bei uns.”

      Hübner wertet als Rechtfertigung für seine Geduld, „dass Ben-Hatira in unserer Truppe akzeptiert ist und kein Integrationsproblem auftritt, wenn er zurückkommt.”

      Für den Fall, dass der Offensivmann dem MSV die kalte Schulter zeigt, soll eine externe Variante greifen. Hübner: „Wir haben zwei, drei andere gute Leute auf der Liste.” Von den sieben Testkandidaten, die zuletzt bei den Zebras vorspielten, hat Mamadou Diabang (30/Austria Wien) weiterhin gute Karten. Neururer: „Wir suchen weiter nach einem Stürmer. Von allen Spielern, die wir getestet haben, würde ich Momo nach jetzigem Stand aber dazunehmen.” Gestern Abend richtete MSV-Chef Walter Hellmich bei einem Bootsausflug ein paar richtungsweisende Worte ans Team. Von der Arbeit in Velden hörte Hellmich nur Positives. Hübner: „Es waren harte Tage, aber alle haben an einem Strang gezogen. Die Kameradschaft ist top.”

      derwesten.de/nachrichten/sport…ews-125478903/detail.html
    • MSV verpflichtet Ben-Hatira und Larsen

      Beide Spieler kommen auf Leihbasis.

      Der MSV Duisburg hat zwei neue Spieler unter Vertrag genommen. Auf Leihbasis wechseln Änis Ben-Hatira (Hamburger SV) und Sören Larsen (FC Toulouse) zu den Zebras - in beiden Fällen hat der Fußball-Zweitligist eine Kaufoption.

      Larsen spielte von 2005 bis 2008 für Schalke 04. In 51 Spielen war der Däne zehnmal für die Königsblauen erfolgreich. Ben-Hatira spielte bereits in der vergangenen Saison als HSV-Leihgabe für den MSV und traf in 13 Zweitliga-Spielen zweimal.

      derwesten.de/nachrichten/sport…ews-131457431/detail.html

      transfermarkt.de/de/news/30951…atira-und-larsen-aus.html
    • mhh was hat der MSV vor ..erst verkaufen die den Dorge K. wegen DFL auflagen weil die keine Kohle mehr haben und dann holen die sich denke ich mal zwei nicht schlechte Spieler und der David Gigliotti soll wohl auch kommen ...mhh ich komme ins grübeln die wollen doch nicht aufsteigen oder ... :schulz
    • 2 gute verpflichtung für den msv duisburg, waren ja auch beide bei der eintracht in gespräch
      Seit 01.08.2008 AC Florenz Coach
      Erfolge
      2008/2009 Vizemeister
      2008/2009 Coppa Italia Sieger
      2010/2011 Vizemeister
      2011/2012 Meister
      2011/2012 Supercoppa Sieger
      2012/2013 Vizemeister
      2013/2014 Meister
      2013/2014 Champions League Finalist
      2014/2015 Vizemeister
      2014/2015 Coppa Italia Sieger
      2014/2015 Champions League Sieger
      2015/2016 Super Cup Sieger
      Europameister 2016 mit Italien
      2016/2017 Meister
      2016/2017 Champions League Finalist
      2016/2017 Supercoppa Sieger
      2017/2018 Meister
      2018/2019 Sommer Cup Sieger

      Titelsammlung
      4x Italienischer Meister
      2x Italienischer Pokalsieger
      2x Italienischer Super Cup Sieger
      1x Champions League Sieger
      1x Super Cup Sieger
      1x Sommer Cup Sieger
      1x Europameister ( Italien)